sleddogsroomfield
  Erfolge
 
mariaalm-hotel.com

Es begann im Herbst 2002. Es schien mir nicht interessant, mit dem Fahrrad gegen meine Konkurrenten anzutreten, darum besorgte ich mir einen Tretroller. 
Da es in Österreich sonst niemanden gab mußte ich in der Kategorie "Rad" starte.
Es dauerte nicht lange und Cheyenne und ich fuhren die ersten Siege und Podiumsplätze ein.



 
Dass das auch mit zwei Hunden viel Spaß machte, konnte ich in Bad Füssing ausprobieren. 


 
Nachdem ich im Oktober beim, vom SSVB organisiertem Trainingslehrgang „Langlauf für Anfänger“ teilgenommen hatte, wurde ich zur Überraschung aller, im Jänner 2003 zum ersten Mal österreichischer Meister in der Kategorie Skijöring.



2003
Im Februar 2003 startete ich zu meiner ersten Weltmeisterschaft. Der sechste Platz war für mich ein großer Erfolg. Doch ich wollte mehr.




2004
Nach einer großen Enttäuschung, nur Rang sieben bei der EM in Auronzo, kam der zweite Hund in die Familie. Choice, da sie noch zu Jung war um an Rennen teil zu nehmen und Cheyenne eine schwere Operation hinter sich hatte, borgte mir Ludwig Kreuzer seinen zehn Jahre alten Rüden Gorbatschow, dem Vater meiner Hunde Choice und Cäsar.

2005



Die erste Internationale Medaille war eingefahren. Mit Gorbi wurde ich in diesem Jahr auch noch österreichischer Meister in Skijöring.
Man hört in diesem Sport immer von Hunden, die außergewöhnliches leisten. Gorbi war einer von ihnen. Leider ist er im Februar 2009 verstorben, sein Mythos wird aber weiterleben, denn ich werde diesen Hund nie vergessen.
 


Danke Gorbi, dass du mit mir gelaufen bist! 




2006
Es folgte die Europameisterschaft in St. Ulrich. Cheyenne war wieder fit und Choice war nun alt genug. Ich ließ mich von Ludwig Kreuzer überreden in die Kategorie „Pulka“ zu wechseln.
Nach anfänglichen Bedenken und obwohl ich immer wieder „Ausflüge“ in andere Kategorien unternehme, ist mir die Pulka richtig ans Herz gewachsen.


Mit dieser Hingabe und zwei wunderbaren Hunden musste ich mich nur dem Franzosen Claude Paris geschlagen geben und erreichte den 
Vize-Europameistertitel.



2007
Einer der Schneeärmsten Winter. Ich fuhr nur ein Rennen auf Schnee und das war die WM. Training und Wettkämpfe mit dem Rad und dem Scooter waren die einzige Vorbereitung.


 
 
Die Weltmeisterschaft 2007 fand in Auronzo statt. Es ging also zurück an den Ort meiner größten Enttäuschung. Doch diesmal war alles ganz anders. Cheyenne, Choice und mir gelangen drei tolle Läufe und somit wurde der ehemalige Langlaufanfänger, nach fünf Jahren Weltmeister.


Der einzige Wehmutstropfen war, dass bei der Siegerehrung eine falsche Hymne gespielt wurde. 



2008
Die nächste, Internationale Station, war wieder Donovaly wo ich meine erste Medaille erreichen konnte. Europameister, das währe auch noch ein Ziel. Es sollte aber nicht reichen.
Mit Ludwig Kreuzer, der mich alles gelehrt hatte um im Pulkasport erfolgreich zu sein und von dem ich mittlerweile einen zweiten Hund hatte, hatte ich einen übermächtigen Gegner.
 


Ich freute mich aber trotzdem, nach einem sehr turbulenten Jahr, und zum ersten Mal mit Choice als Leederin und Cäsar an zweiter Position, neben Ludwig als Zweitplazierter am Podest stehen zu dürfen. Mit dabei, am dritten Platz, war Berit Weischer.



Wie freundschaftlich in dieser Kategorie unser Verhältnis ist, zeigt dieses Foto.



2009
Im Februar 09 kehrte ich an den Ort zurück wo alles begann. Werfenweng – mit dem einzigen Unterschied, dass ich als amtierender Weltmeister an den Start ging.

Hatte ich in Auronzo noch drei Top Tage, so reichten in Werfenweng nur zwei, nicht zum Sieg. Frank Brehm hatte diesmal den Vorteil auf seiner Seite und somit musste ich mich mit dem zweiten Platz begnügen.



Aber auch mit Frank verbindet mich eine langjährige Freundschaft und nach der anfänglichen Enttäuschung stand die gemeinsame Freude im Vordergrund. 


 
2010
Nachdem bei der Sprint EM, nicht genügend Starter für die Pulka Kategorie zusammen gekommen sind, musste ich in die Kategorie 2 Hunde Skijöring wechseln. Ein vierter Platz ist natürlich enttäuschend aber in Anbetracht meiner Operationen, ein kleiner Erfolg. Mit Platz drei bei der MD Europameisterschaft konnte ich doch noch eine internationale Medaille holen. Der Internationale Österreichische Meistertitel, in der zum ersten Mal ausgefahrenen 2 Hunde Kategorie, ließ die Saison dann doch noch versöhnlich ausklingen.



3. Platz Mitteldistanz Europameisterschaft Oravska Lesna

 
 
 
Im November nahm ich nzum ersten Mal ein an einer Drylandeuropameisterschaft teil, da sie in Österreich stattfand. Weiters war ich der Überzeugung auch mit 51 Jahren noch zu den Besten zu gehören.
Mit Choice und Cäsar holte ich mir meinen ersten Europameister Titel.
 

 
An allen drei Tagen fuhren wir Laufbestzeit und ließen den „jungen Wilden“ keine Chance.

 
 
2011
Mit der Motivation des Europameister Titels verlief die Vorbereitung auf die Wintersaison optimal. Ziel war in Donovaly nochmals Weltmeister zu werden.
 


Doch katastrophale Trailverhältnisse veranlassten mich vorzeitig abzureisen. In meiner Verantwortung liegt die Gesundheit meiner Hunde. Wahrscheinlich kann ich leichter darüber Entscheiden, da ich sicherlich von den Erfolgen verwöhnt wurde, aber einen Titel um jeden Preis, kommt für mich nicht in Frage.
 
 
Im Oktober wurde es traurige Gewissheit, dass Choice, durch einen Bandscheibenvorfall nie wieder wird Rennen laufen können. Da Cäsar voll im Training stand versuchte ich, das anfangs scheinbar unmögliche. Der ewige Teamdog wurde Singleleader. Ich wollte nochmals eine Herausforderung annehmen. Mit wenig Erwartung startete ich in die letzte Saison und sie wurde doch eine der Erfolgreichsten.
 
 
In Smedlik (SK) wurde ich zum zweiten Mal Europameister in der Kategorie Scooter, diesmal aber nur mit Cäsar.
 
2012
Im Jänner folgten der deutsche Meistertitel in der Kategorie Pulka und ebenso konnten wir in dieser Kategorie den Alpencup für uns entscheiden.
  

Danach ging es zur Europameisterschaft nach Tarvis und zugleich hieß es Abschied nehmen. Denn eines war für mich klar, dass dies meine letzte Veranstaltung in der reinrassigen Szene sein würde.
Gemeinsam mit meinem Freund Matjaz Ovsenek fuhr ich am dritten Tag als
Vize Europameister über die Ziellinie.
Einer der schönsten Momente aber auch ein sehr trauriger.
Im   Leben gibt es immer Neider und Kritiker für sie lasse ich meine Statistik sprechen.
           Bei 98 Antreten konnte ich 84 Podestplätze erreichen. Darunter etliche nationale und internationale  Titel, drei Weltmeisterschafts- und sieben Europameisterschaftsmedaillen.
 
Nicht diese Zahlen sind für mich das Beeindruckende sondern, dass sie mich nicht verändert haben.
 
 
Ich hätte mir meinen Abschied nicht schöner vorstellen können.

Aber sag niemals "NIE" denn wie so oft im Leben ging es weiter!
 
2003
6. Platz Weltmeisterschaft (Werfenweng) Kat. Skijöring
1. Platz Österreichische Meisterschaft Kat. Skijöring
1. Platz Holländische Meisterschaft Kat. Skijöring

2004
7. Platz Europameisterschaft (Auronzo) Kat. Skijöring
1. Platz Österreichische Meisterschaft Kat. Skijöring

2005
3. Platz Weltmeisterschaft (Donovaly) Kat. Skijöring
1. Platz Österreichische Meisterschaft Kat. Skijöring

2006
2. Platz Europameisterschaft (St.Ulrich) Kat. Pulka
1. Platz Deutsche Meisterschaft Kat. Skijöring
3. Platz Deutsche Meisterschaft Kat. D1
3. Platz Deutsche Meisterschaft Kat. Pulka

2007
1. Platz Weltmeisterschaft (Auronzo) Kat. Pulka
1. Platz Österreichische Meisterschaft Kat. Scooterjöring
2. Platz Österreichische Meisterschaft Bikejöring

2008
2. Platz Europameisterschaft (Donovaly) Kat. Pulka
3. Platz Europameisterschaft (Innerkrems) Kat. Pulka Mitteldistanz
1. Platz Österreichische Meisterschaft Kat. Skijöring

2009
2. Platz Weltmeisterschaft (Werfenweng) Kat. Pulka
1. Platz Österreichische Meisterschaft Kat. Skijöring
3. Platz Österreichische Meisterschaft Kat. D1


2010 
3. Platz Europameisterschaft (Oravska) Kat. Pulka Mitteldistanz
4. Platz Europameisterschaft (Donovaly) Kat. 2 Hunde Skijöring
1. Platz Int. Ö. Meisterschaft Kat. 2 Hunde Skijöring
1. Platz Drylandeuropameisterschaft (Reingers) Scooter 2Hunde
 
2011
                                                      1. Platz Drylandeuropameisterschaft (Smedlik) Scooter 1 Hund (Cäsar)
 
 
2012
2. Platz Europameisterschaft (Tarvis) Kat. Pulka (Cäsar)
 
                                                                              1. Platz Deutschemeisterschaft Kat. Pulka 
                                                                                        1. Platz Alpencup Kat. Pulka
2014
2. Platz Drylandeuropameisterschaft Scooter 1 Hund (Lahti)

2015
1. Platz Drylandeuropameisterschaft Scooter 1 Hund (Lahti)

2016
1. Platz Europameisterschaft Skijöring 1 Hund (Lahti)
2. Platz Österreichische Meisterschaft Skijöring (Lahti)
 
 
 

 
 
 
  Heute waren schon 1 Besucher (3 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=